Dass „Lehrjahre keine Herrenjahre“ sind, hat wohl jeder Azubi schon einmal in irgendeiner Form gehört. Es ist ein oft bemühtes Zitat, das über die geringen Vergütungen in der Ausbildung hinwegtrösten soll. Dabei ist die Bezahlung in der Ausbildung inzwischen gar nicht mehr so schlecht. Viele Berufe haben sogar einen sehr guten Verdienst – wie die Auflistung der 10 bestbezahlten Ausbildungsberufe zeigt.


1. Die Ausbildung zum Fluglotsen/-in

10 bestebezahlten AusbildungsberufeEs gibt wohl kaum einen Beruf, der so viel Konzentration und dauerhafte Anspannung benötigt, wie der Beruf des Fluglotsen. Die Verantwortlichen für die Sicherheit von Fluggästen in ganz Deutschland werden auch in der Ausbildung gut bezahlt: Zwischen 900 und 4800 Euro verdient man in der Zeit der Ausbildung.

 

 

 

2. Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

bestebezahlten Ausbildungsberufe

Kaufmännische Berufe sind natürlich für viele Menschen interessant. Besonders viel Fachwissen braucht es beim Verkauf und bei der Beratung für Versicherungen und Finanzanlagen. Auszubildende können in diesen Berufen bis zu 1000 Euro im dritten Lehrjahr verdienen.

 

 

 

3. Die Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau

bestebezahlten AusbildungsberufeAuch wenn der Beruf des Bankers in den letzten Jahren ein wenig in der Ansicht der Öffentlichkeit gelitten hat, ist es immer noch einer der kaufmännischen Berufe, mit der besten Reputation. Der Umgang mit Finanzen der Kunden und die Beratung werden bereits in der Ausbildung gut entlohnt: Zwischen 750 und 990 Euro sind in den drei Lehrjahren möglich.

 

 

 

4. Die Ausbildung zum Binnenschiffer/-in

bestbezahltesten AusbildungsberufeNicht der typische Ausbildungsberuf, dabei ist die Binnenschifffahrt in Deutschland immer noch ein wichtiger Zweig von Gewerbe und Industrie. In den drei Jahren der Ausbildung lassen sich zwischen 840 und 1100 Euro verdienen.

 

 

 

5. Die Ausbildung zum Mechatroniker/-in

mechatroniker AusbildungDie Zusammenlegung aus Mechaniker und Elektroniker hat dafür gesorgt, dass ein interessanter neuer Berufszweig entstanden ist. Dieser erfreut sich besonders bei handwerklich begabten Menschen einer großen Beliebtheit. Dazu kommt auch noch ein guter Verdienst: Zwischen 800 und 1000 Euro lässt sich verdienen, wenn man sich für die Ausbildung zum Mechatroniker entscheidet.

 

 

6. Die Ausbildung zum Technischen Zeichner/-in

Technischer ZeichnerWo früher noch Bleistifte und viele Entwürfe aus Papier an der Tagesordnung waren, rechtfertigt sich die gute Bezahlung vor allem durch das Wissen, das man mit dem Computer mitbringen muss. Für Maschinen- und Produktentwürfe erhält der Azubi in diesem Beruf zwischen 730 und 940 Euro.

 

 

 

7. Die Ausbildung zum Polizist/-in

bestbezahlte ausbildungsberufeDie Ausbildung zum Polizisten gehört immer noch zu den typischen Kindheitsträumen. Auch ohne Studium ist im mittleren Dienst eine ganz normale Karriere möglich, die den Traumberuf mit Verdienst zwischen 700 und 950 Euro im Monat verbinden.

 

 

 

8. Die Ausbildung zum Fachinformatiker/-in

bestbezahlte AusbildungHeute kann kaum ein Unternehmen ohne geschulte Kräfte in der IT auskommen. Der Fachinformatiker ist begehrt und kann in vielen Branchen und Unternehmen seine Ausbildung beginnen. Dazu gibt es auch noch monatlich zwischen 700 und 900 Euro auf das eigene Konto.

 

 

 

9. Die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten

Bestbezahlte AusbildungIn vielen öffentlichen Bereichen regeln die Verwaltungsangestellten die tägliche Arbeit und Bürokratie. Damit sind sie der Motor, der die Verwaltung des Landes am Leben erhält. Das wird mit Gehältern zwischen 700 und 850 Euro in drei Jahren Ausbildung belohnt.

 

 

 

10. Ausbildung zum Maurer

bestbezahlte AusbildungDer Maurer ist ein absolut klassischer Ausbildungsberuf im Handwerk und wird heute immer häufiger gesucht. Gute Kräfte erhalten in der Ausbildung inzwischen zwischen 550 und 1200 Euro, je nach Branche, Arbeitsplatz und Region.

 

 

 

 

10. Ausbildung zum Maurer

Bild 1 von 10



10. Ausbildung zum Maurer

Der Maurer ist ein absolut klassischer Ausbildungsberuf im Handwerk und wird heute immer häufiger gesucht. Gute Kräfte erhalten in der Ausbildung inzwischen zwischen 550 und 1200 Euro, je nach Branche, Arbeitsplatz und Region.